Schlagwort Lernumgebung

Virtual Meetings & Workshops

Dass der erste Kurstag von „Bringing your Meetings & Workshops Online: Confident, Creative & Convincing“ von Nadia von Holzen und Corinne Sprecher gleich mit der Verschärfung der Corona-Situation und dem Lockdown zusammenkommen würde, hätte keiner der Kursteilnehmer gedacht, als wir… Weiterlesen →

Kompetenz, Autonomie und soziale Eingebundenheit

Die Digitalisierung bringt auch in der Lehre viele neue Möglichkeiten- seien es neuartige Lerninhalte, neue Lernplätze oder neue Formate des Lernen miteinander (social learning). In unserem neuen Studiengang soll das social learning environment ein zusätzlicher, neuer Platz zum Lernen sein….

Eine Lernumgebung für den BSc Data Science

Selbstbestimmt. Eigenverantwortlich. Flexibel. Kollaborativ. Zweckgebunden. Personalisiert. Offen. So möchten wir heute Lernen gestalten und selber erleben. Dass dabei (situative) Fragen, Aufgaben und Herausforderungen eine zentrale Rolle spielen, braucht wohl kaum mehr diskutiert zu werden. Wie wir es in der Ausbildung erreichen, dass solche entstehen, ist schon ein wenig komplexer.

LXP-Learning Experience Plattforms

By Josh Bersing: What this means is that LXP systems have set of key capabilities:

Raus aus dem LMS- ein Vorschlag für eine moderne Lernumgebung

Dass selbst-bestimmtes, kollaboratives und kompetenz-orientiertes Lernen nicht mit einem herkömmlichen Learning Management System in Einklang gebracht werden kann, ist bekannt. Heutige LMS sind nach Kursen aufgebaut, mit einer Liste zugehörigen Lernmateriales und wenig Platz für kreative, kollaborative Artefakte. Zudem sind sie geschlossene Systeme- Interaktion ist nur innerhalb der Organisation möglich, was soziales Lernen erschwert.

(Noch) Mehr Barcamps braucht die Wissenschaft?

Die Initiatorin des #histocamps, einem bereits 3 mal durchgeführten Barcamp für Geschichts-Intessierte, hat zwei andere barcamps im Bereich Geschichte besucht und diskutiert, wie weit das Format des barcamps umgesetzt wurde.

Domain of One’s Own

Die Idee der domain of one’s own, einem Tummel- und Lernplatz im Web, kommt aus dem universitären Bereich. Hier schildert Philip Wampfler, wie er den Gedanken in seinem Kantonsschulunterricht einsetzt.

E-Learning is dead (already)!

When Andreas Wittke, founder of one of the major MOOC platforms in Europe, says „E-learning is dead“, you need to follow this up a bit.

Mein erstes Blind Date und die Schwierigkeit, offene Lernumgebungen ohne direkte Lernziele zu etablieren

Heute trafen sich die Teilnehmer der Schweizer Lerngruppe #cl2025ch das erste Mal virtuell- für mich eine Premiere, noch nie hatte ich ein Meeting mit Personen, die ich im Internet kennengelernt hatte!

© 2020 Monika Schlatter Bildungsberatung & Learning Design — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑