Im Zuge der Digitalisierung ändern sich unsere Formen des Lernens, des (Zusammen)Arbeitens und der (persönlichen oder beruflichen) Weiterentwicklung. Dies erfordert neue Fähigkeiten, neue Grundhaltungen und neue Wege, sich selbst und die eigene Arbeit zu präsentieren.

Ich unterstütze Bildungsverantwortliche und Organisationen darin, ihre Lehre mit digitalen Mitteln und Methoden zu modernisieren.
Ich zeige Ihnen, wie der Einsatz von digitalen Medien den Unterricht verändern kannund welche neuen Lehr- und Lernformen die Digitalisierung ermöglicht. Dazu gehört speziell die Umsetzung digitaler Lernformate basierend auf selbst-gerichteten, kollaborativen und multimodalen Ansätzen. Denn digital Lernen ist viel mehr als ein Skript auf dem Netz.

Ich helfe Ihnen, den Erwerb von digitale Kompetenzen in Ihrer Organisation zu fördern, um in einer sich rasch ändernden Welt zu lernen, zusammenzuarbeiten und sich weiterzuentwickeln.
Ich erläutere Ihnen, welche digitalen Kompetenzen für die Arbeitswelt zählen, wie man sie erarbeiten kann, und was PKM und Social Learning sind und wie sie zum lebenslangen Lernen stehen. Dazu zeige ich Ihnen, wie Sie soziale Medien und digitale Werkzeuge nutzen können, um sich Netzwerke aufzubauen, um Ihr eigenes Wissen zu präsentieren und zu teilen, und um von und mit anderen (lebenslang) lernen zu können. Dazu gehören Methoden und Prinzipien wie Personal Knowledge Management und Social LearningWorking Out Loud und Twitter als Lernwerkzeug.


Über mich

Ursprünglich Apothekerin mit langjähriger Erfahrung in der akademischen Grundlagenforschung, beschäftige ich mich heute mit den Möglichkeiten, die die Digitalisierung der Bildung eröffnet, aber auch den Forderungen, welche sie an Erwerbstätige stellt. Dies tue ich sowohl als selbständige Bildungsberaterin als auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fachhochschule Nordwestschweiz.
Gerne stelle ich Ihnen mich und meine Arbeiten weiter vor. Lesen Sie meinen Blog, folgen Sie mir auf Twitter ;oder kontaktieren Sie mich ganz einfach unter monika.schlatter@relatris.ch!


Beiträge aus meinem Blog

Raus aus dem LMS- ein Vorschlag für eine moderne Lernumgebung

Dass selbst-bestimmtes, kollaboratives und kompetenz-orientiertes Lernen nicht mit einem herkömmlichen Learning Management System in Einklang gebracht werden kann, ist bekannt ...
Weiterlesen …

Ja, ich will- WOL zur Vernetzung an einer Hochschule

Der Herr schaute mich verwundert an. Aufstehen, er? Als erste Handlung in diesem Workshop? Ich versicherte ihm, dass er nichts ...
Weiterlesen …

Digitalisierung und Hochschule- warum brauchen wir neue Studienkonzepte?

Die Digitalisierung kann massiv dazu beitragen, die akademische Lehre insgesamt attraktiver, individualisierter, effektiver und flexibler zu gestalten. Neue, vor allem ...
Weiterlesen …

4 Voraussetzungen für PLEs in der Lehre

Aus Anlass der Buchveröffentlichung "Weiterbildung an Hochschulen" war auf dem Blog der PHZH ein älterer Beitrag (Sep 16) von Philippe ...
Weiterlesen …
Wird geladen...